Sonntag, 16. Dezember 2012

Manchmal kommt es anders!


Sicherlich erwartet ihr hier heute das nächste Adventskalender-Türchen... 

Aus persönlichen Gründen kann ich den Adventskalender leider nicht weiter für euch einstellen. 
In den nächsten Tagen gibt es hier deshalb eine kleine Blogpause.Im neuen Jahr bin ich fit und gestärkt mit vielen neuen Ideen wieder da! Wenn mir danach ist, melde ich mich gerne vorher!
Habt einen schönen 3.Advent!





GOODBYE!

Samstag, 15. Dezember 2012

15. Türchen: DIY: Armstulpen aus Walk





Ihr Lieben!

Ich bekomme immer so viele Rückmeldungen zu meinen genähten Armstulpen, dabei sind sie gar nicht schwierig zu nähen! Ich trage meine (ich habe mittlerweile eine kleine Auswahl!) fast jeden Tag. Vor allem morgens beim Autofahren finde ich sie so praktisch, da ich endlich keine kalten Finger mehr habe! Die Stulpen von den oberen Bildern sind aus altrosafarbenem Walk, der auf der linken und rechten Seite zwei verscheidene Rosatöne hat. Ich habe den helleren Ton nach außen genäht. 

Ihr könnt euch eure Armstulpen aus Fleece oder Walk ganz einfach selber nähen. Man kann die Stulpen auch super verschenken! sie kommen wirklich immer gut an! 

Zutaten
Was ihr dafür braucht ist ein Stück flauschigen Stoff, ca. 20cm Spitzenband (oder eine andere Borte), Schnittmuster (nach einer Vorlage eurer Hand), Nähgarn und gute Laune!

Zubereitung
Zunächst muss natürlich das Schnittmuster erstellt werden. Dafür nehmt ihr ein DIN A4 Blatt und legt eure linke Hand (wenn ihr rechtshändig seid) auf das Blatt und zeichnet einmal drum herum. Das soll am Ende so aussehen, dass nur der Daumen alleine abgezeichnet wird, die anderen vier Finger, werden bis zur halben Länge gezeichnet. Anschließend werden die Linien miteinander verbunden. 
Nun schneidet ihr eure Armstulpen zu. Für ein Paar Armstulpen benötigt ihr vier Zuschnitte. Bitte darauf achten, dass ihr zwei Schnitte gegengleich ausschneidet. 
Anschließend werden jeweils zwei Zuschnitte rechts auf rechts an der längsten Seite zusammengenäht, so kann das Spitzenband leichter gesteckt und auf der linken Seite vernäht werden. Da meine Stulpen aus Walk sind und dieser nicht aufribbelt, habe ich sie nicht gesäumt. Da müsst ihr einfach schauen, was ihr für einen Stoff verwendet. 
Wenn das Spitzenband angenäht ist, können die Stulpen an den noch offenen Stellen zusammengenäht werden. Die Löcher für Finger und Daumen bleiben natürlich offen! 
Für ein Paar Armstulpen braucht ihr ca. 30 Minuten Zeit. Ich nähe immer gleich mehrere!

Viel Spaß beim Nacharbeiten und ganz liebe Grüße! 
Eure Anna


Freitag, 14. Dezember 2012

14.Türchen: Panna Cotta





Guten Morgen am 14. Dezember...

Wisst ihr schon, welches Dessert es bei euch an Weihnachten geben wird. Ich bin mir noch sehr unschlüssig, habe aber letztens ein sehr leckeres Panna Cotta Rezept ausprobiert. Es schmeckte einfach himmlisch und war so einfach und schnell zubereitet, dass es sich eventuell anbieten würde. Man kann es super schon einen Tag zuvor vorbereiten und dann im Kühlschrank kalt stellen. 
Ich habe unsere Panna Cotta noch mit Himbeeren garniert. Etwas säuerliches schmeckt einfach prima zu den Sahnecreme...

Hier für euch das Rezept:
3 bis 4 Blätter Gelatine nach Packungsanleitung in kaltem Wasser einweichen. In der Zeit 600 ml Schlagsahne, 50 g Zucker und das Mark einer ausgekratzten Vanillestange erhitzen und kurze Zeit köcheln lassen. Ich koche die Vanilleschote auch immer noch mit aus und nehme sie anschließend wieder aus der Sahne! 
 Wer das Ganze etwas weihnachtlicher haben mag, gibt Zimt zur Sahne hinzu.
 
Die eingeweichte Gelatine gut ausdrücken und unter Rühren in der warmen Sahne auflösen. Hier müsst ihr wirklich sehr gut Rühren, damit es keine Klümpchen gibt...  
Die Panna Cotta kann anschließend in hübsche Gläser oder Becher gefüllt werden und muss anschließend einige Stunden kalt stehen, damit sie auch wirklich steif wird.

Anstatt Himbeeren passt eventuell auch ein leckeres Kirschkompott zur Creme.

Lasst es euch schmecken... 

Ich wünche euch ein schönes Wochenende! Ich schmeiße später mal meinen Backofen an und ziehe mich in die Weihnachtsbäckerei zurück... 

Liebe Grüße und einen guten Start ins Wochenende!

Donnerstag, 13. Dezember 2012

13.Türchen: Wunderschönes Wohnen









Heute mag ich euch unser "neues Wohnzimmer" zeigen...
 Im Winter muss bei uns nicht wirklich alles weiß sein, da dürfen auch gerne etwas dunklere Töne in der Wohnung auftauchen. Unser Wohnzimmer habe ich deshalb etwas umgestaltet. Den weißen Teppich habe ich ausgetauscht gegen einen sehr unempflindlichen dunkleren Sisalteppich. Auch der vorher weiße Lampenschirm ist nun eher grau/braun und passt super zum Rest der Einrichtung. Wie findet ihr unseren neuen Fell-Hocker??? Ich finde ihn super! Das Fell ist natürlich nicht echt... Die Beine sind aus Holz und so robust passt er momentan einfach super zur Einrichtung!
Manchmal brauche ich einfach etwas Abwechslung :-), aber das kennt ihr ja sicherlich :-) 
Wir finden es auf jeden Fall sehr gemütlich!

Dekoriert habe ich ganz dezent. 

Ganz viele Grüße lasse ich euch hier! Anna

Mittwoch, 12. Dezember 2012

12.Türchen: Vanille-Kipferl







Hallo am 12.Dezember!!!

Heute gibt es endlich mal ein paar Plätzchen zu sehen. Am Wochenende haben wir nämlich Vanille-Kipferl gebacken... Die gehören in der Weihnachtszeit einfach zu meinen Klassikern und dürfen auf dem Plätzchenteller auf gar keinen Fall fehlen! Ein paar habe ich direkt zum Verschenken verpackt. Natürlich in die schönen Schachteln aus der Casa di Falcone... Der Weihnachtsplätzchen-Aufkleber stammt aus dem Belle Blanc Weihnachtsbuch, welches ich euch hier schon kurz vorgestellt habe. Unsere Küche haben wir auch noch ein wenig aufgehübscht, da wir seit kurzer Zeit einen neuen Küchentisch mit passenden Stühlen vom Schweden haben :-) 
Der alte Tisch war irgendwie doch recht klein und umso mehr Platz bietet uns der neue Tisch, der sich sogar noch ausziehen lässt! Wie gut, dass die Küche so groß ist!

Hier nun aber für das Rezept für die Kipferl:

Zutaten

250g Mehl
1 Msp Backpulver
125g Zucker
1 Vanillin
3 Eigelb
200g Margarine oder Butter
120g gemahlene Mandeln

Puderzucker und Vanillin zum anschließenden Bestreuen der Plätzchen


Zubereitung

Die angegebenen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Dieses geht gut mit dem Knethaken und anschließend mit den Händen. Aus dem Teig daumendicken Rollen formen und die Enden spitz zulaufen lassen. Die Röllchen leicht gebogen bei 180Grad ca.10Min. backen und anschließend noch warm in einem Puderzucker/Vanillezucker-Gemisch wenden. Auskühlen lassen und luftdicht verschlossen aufbewahren

Viel Spaß beim Nachbacken! Lasst es euch schmecken...

Dienstag, 11. Dezember 2012

11.Türchen: Walking in the Winter Wonderland






Guten Morgen am 11.Dezember!

Am Wochenende hat es bei uns so feste geschneit, dass tatsächlich reichlich Schnee lag... Am Samstag konnten wir bei herrlichem Sonnenschein einen wunderschönen Schneespaziergang machen... Sonntag hat es nur geschneit, so dass wir gar nicht draußen waren, außer zum Schneeschieben :-) Wir hatten am Samstag Theaterkarten für den Mondpalast in Wanne-Eickel und abends tatsächlich Glück mit dem Wetter. Am Sonntag wären wir hier nämlich nicht von unserem Berg runtergekommen...

Wenn ich schon Ferien hätte, würde ich mich sehr über den Schnee freuen. Ansonsten wäre es mir momentan doch lieber, wenn die Straßen morgens frei und nicht glatt wären. Aber das können wir uns nicht aussuchen. 
Ansonsten liebe ich die weiße Pracht! Morgen ist hier in meinem Adventskalender schon Halbzeit... WAHNSINN, wie schnell die Zeit schon wieder vergeht... Habt ihr schon alle Weihnachtsgeschenke beisammen? 
Ich nicht, aber immer hin habe ich einige Ideen :-)

Habt es heute schön!
Ganz liebe winterliche Grüße, Anna

Montag, 10. Dezember 2012

10.Türchen: Häkelbroschen und Auslosung




Heute zeige ich euch im 10.Türchen schnell noch ein weiteres gehäkeltes Körbchen in einem grau/lila-Ton und eine kleine Auswahl meiner gehäkelten Broschen, die ich super gerne verschenke und selber trage! Das DIY zu den Körbchen findet ihr im Türchen vom 8.Dezember. Sie sind wirklich ratz fatz gemacht. 

Momentan liegen hier noch einige Projekte, die bearbeitet und bis Weihnachten fertig gestellt werden wollen... Ich hoffe, ich kriege alles rechtzeitig fertig?! Ansonsten muss in diesem Jahr einfach mal etwas liegen bleiben. Es gab in letzter Zeit genug Stress... Konzentrieren wir uns auf die wesentlichen Dinge!

Letzte Woche war ich für drei Tage auf Klassenfahrt... Es hat wirklich Spaß gemacht, war aber auch sehr anstrengend... Mit einer "Horde" Sechst-Klässler unterwegs zu sein und auf alle ein Auge zu haben, ist mit der Zeit echt nicht einfach

Bis zu den Weihnachtsferien ist es aber nun nicht mehr lange und ich freue mich darauf ein paar ruhige Tage zu haben, an denen mal nicht der Wecker klingelt und wir ausschlafen können!

Ich wünsche euch einen ganz tollen Start in die Woche! Bei uns hat es gestern ununterbrochen geschneit, so dass ich erstmal schauen muss, ob ich überhaupt zur Arbeit komme...

Hier noch meine beiden glücklichen Gewinnerinnen:

Die Kette von Sence of Copenhagen hat gewonnen:

2. Dezember 2012 17:48
Liebe Anna,
was für tolle Bilder und was für ein toller Gewinn! :) Da hüpfe ich doch gerne auch in den Lostopf! Aus dem Shop gefallen mir - neben der gezeigten Kette auch die passenden Ohrringe Lite Delight Schwarz.
Mir gefallen total viele Ketten, Ringe und Ohrringe aus diesem Shop. Da fällt die Entscheidung echt schwer. Der Schmuck ist wirklich wunderschön.

Adventliche Grüße sendet Verena H.,
eine stille Leserin aus W'tal


Den 25Euro Gutschein aus unserer Lieblings-Casa di Falcone hat gewonnen:
 
4. Dezember 2012 14:13
I love casa...so tolle sachen.

Lostopf ich kommeeeeee.

Sarah aus Rottenburg


Herzlichen Glückwunsch Mädels. Meldet euch bei mir per Mail!!!

 Hier noch zur weiteren weihnachtlichen Einstimmung ein kleines Gedicht:

Advent


Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt
und manche Tanne ahnt wie balde
sie fromm und lichterheilig wird.
Und lauscht hinaus: den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin - bereit
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.

(Rainer Maria Rilke)

Samstag, 8. Dezember 2012

8.Türchen: DIY Körbe häkeln








Guten Morgen! 

Könnt ihr heute ein wenig ausschlafen? Ich habe für euch heute eine tolle "DIY" (Do it yourself) -Idee für Last-Minute-Weihnachtsgeschenke. 
Alles was ihr dafür benötigt ist dickes Hoooked Zpagetti-Garn und eine dicke Häkelnadel. Das Band besteht aus Jerseyresten der Kleidungsindustrie und lässt sich super verarbeiten. Da es so schön dick ist, ist ein Körbchen, wie ihr es oben seht in weniger als einer Stunde fertig. Die Größe könnt ihr dabei natürlich variieren. Meine sind nicht so groß, dafür habe ich gleich mehrere gemacht. Sicherlich lassen sich auch noch andere schöne Dinge aus dem Band zaubern.

Hier nun eine Anleitung für Körbchen (wobei es da sicherlich auch Alternativen gibt): 
5 Luftmaschen häkeln und mit einer Kettmasche zum Ring schließen. Anschließend wird in Runden weiter gehäkelt. 
Ich habe dabei in den ersten drei Runden die Maschenanzahl in jeder Runde verdoppelt, indem ich in jede vorhande Masche zwei feste Maschen gehäkelt habe. 
Der Kreis wird nun immer größer. In den darauffolgenden Runden habe ich jede zweite Masche verdoppelt, anschließend jede dritte usw. Die Platte die dabei entsteht ist der Boden eures Körbchens. Wenn euch der Durchmesser eures Bodens groß genug ist, fangt ihr an einfache Runden, ohne Zunahmen zu häkeln, so entsteht der Rand des Körbchens. 
Wenn der Rand hoch genug ist (je nachdem, was ihr hinein tun möchtet), kettet ihr die Maschen ab.


Es ist wirklich sehr einfach und man kann die Körbchen super verschenken, z.B. mit leckeren Plätzchen, oder anderen schönen Dingen. Sie eignen sich aber auch super, um Weihnachtskarten aufzubewahren o.ä.

Habt einen wunderschönen Tag und freut euch auf den 2.Advent... Die Zeit verfliegt mal wieder so schnell... Viel zu schnell...

Ganz liebe adventliche Glitzergrüße


Freitag, 7. Dezember 2012

7.Türchen: DIY Loop und Buchtipp!





Guten Morgen. Heute gibts für euch hier das 3.Adventstürchen...

 Im Winter geht bei mir nichts über kuschelige Schals und warme Handschuhe! Ich liebe meine selbstgenähten Loops und die kuscheligen Fausthandschuhe die ich nach einer Anleitung aus diesem Buch *Klick* gestrickt habe. 
Die Handschuhe sind schon etwas mehr Arbeit, die sich aber auf jeden Fall lohnt! Ich habe hier ganz klassische Alpakawolle mit einem Mohairfaden verstrickt. Ganz schlicht passen sie zu allen Jacken! 

Hier noch eine kurze Anleitung für einen Schlauchschal (eben auch Loop genannt):
 
  Ihr benötigt jeweils zwei Stoffstreifen ca. 30x140cm groß
Als Stoffe könnt Ihr eigentlich alles verwenden, Fleece, Baumwolle, Jerseys, Walk oder andere schöne Streichelstöffchen. Ich verwende meistens immer einen ganz kuscheligen Streifen!
Beide Streifen werden nun rechts auf rechts aufeinander gelegt und an den langen Kanten zusammengenäht. Dabei jeweils an der vorderen und hinteren Kante einen Randabstand von ca. 2 bis 3cm offen lassen.
Den Loop auf rechts wenden und die beiden kurzen Seiten aufeinanderstecken. (Dabei müssen die rechten Seiten aufeinanderliegen!) So wird nun die kurze Seite zusammengenäht. Im Anschluss daran wird der Loop wieder auf Links gewendet. Nun wird die andere Seite geschlossen, indem wieder die jeweils rechten Seiten aufeinander gelegt werden. Beim Nähen der Mitte eine Öffnung lassen, damit ihr den Loop im Anschluss wieder wenden könnt. Zum Schluss nur noch die Öffnung schließen! Ich hoffe, so ist es einigermaßen verständlich! Im Internet findet ihr sicherlich auch bebilderte Anleitungen!

Der obige Loop ist übrigens noch zu haben (18,-). Bei edarf schreibt mir einfach eine Mail!

Ganz viele Grüße, eure Anna 

Donnerstag, 6. Dezember 2012

6.Türchen: Nikolaus und Nussecken







Nun ist schon Nikolaus... Ich befinde mich immer noch auf Klassenfahrt und habe diesen Post für euch voreingestellt. Also wundert euch bitte nicht, wenn eure Kommentare erst etwas später veröffentlicht werden!

Für euch gibt es heute im sechsten Türchen ein leckeres Nussecken-Rezept und eins meiner Lieblingsgedichte: Knecht Ruprecht von Theorodr Storm. Ich hoffe doch, euren Tag damit ein wenig zu verschönern! 

Die obigen Nussecken hat in diesem Jahr meine Mama gebacken... *DANKE!* Ich hatte bisher noch keine Zeit dazu, werde mir diese aber nächste Woche noch nehmen!

Habt es schön!!!
  
 
Knecht Ruprecht
Von drauß' vom Wald komm ich her;
ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!
All überall auf den Tannenspitzen
sah ich goldene Lichtlein sitzen;
und droben aus dem Himmelstor
sah mit großen Augen das Christkind hervor.

Und wie ich so strolcht' durch den finstern Tann,
da rief's mich mit heller Stimme an:
"Knecht Ruprecht", rief es, "alter Gesell,
hebe die Beine und spute dich schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an,
das Himmelstor ist aufgetan.

Alt' und Junge sollen nun
von der Jagd des Lebens einmal ruhn;
und morgen flieg ich hinab zur Erden;
denn es soll wieder Weihnachten werden!"

Ich sprach: "O lieber Herre Christ,
meine Reise fast zu Ende ist;
ich soll nur noch in diese Stadt,
wo's eitel gute Kinder hat."

"Hast denn das Säcklein auch bei dir?"
Ich sprach: "Das Säcklein, das ist hier:
Denn Äpfel, Nuss und Mandelkern
essen fromme Kinder gern."

"Hast denn die Rute auch bei dir?"
Ich sprach: "Die Rute, die ist hier;
doch für die Kinder nur, die schlechten,
die trifft sie auf den Teil, den rechten.
Christkindlein sprach: "So ist es recht!
So geh mit Gott, mein treuer Knecht!"

Von drauß' vom Walde komm ich her;
ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!
Nun sprecht, wie ich's hier drinnen find!
Sind's gute Kind sind's böse Kind?
 
Theodor Storm
 
 
Eure Anna
 
Schale: Tine K Home