Sonntag, 29. November 2009

Adventskalender zum 1. Advent


Diesen schönen Adventskalender habe ich meiner Mama geschenkt. Die einzelnen Teilchen habe ich mit meiner Nähmaschine in braunes Packpapier eingenäht, so dass man nun jedes einzelne Tütchen aufschneiden muss, um an den Inhalt zu gelangen. Damit der Kalender nicht zu eintönig ist habe ich die Zahlen mit einem goldenen Stift aufgeschrieben und die Tütchen anschließend noch mit verschiedenen Dingen verziert. Dafür habe ich Glanzbilder, glitzernde Sterne Schleifen, Pilze und rot-weiße Kordel verwendet.

Mein Weihnachtsmarktstand war ein schöner Erfolg. Ich habe einige Täschchen, Taschen und andere schöne Dinge verkauft. Leider hat es den ganzen Tag ununterbrochen geregnet, so dass sich die Besucherzahl in Grenzen hielt. Das ist natürlich schade, aber nicht zu ändern. Vielleicht wird das Wetter im nächsten Jahr wieder besser.

***Einen schönen 1.Advent***

Donnerstag, 26. November 2009

Kleiderbügel


Diese beiden Kleiderbügel habe ich gestern noch schnell für meinen Weihnachtsmarktstand aufgehübscht. Sie waren schon ganz alt und nicht mehr schön. Daher habe ich sie dann zuerst mit einem dicken Stück Baumwollvolumenvlies umwickelt und dieses anschließend fest genäht. Aus dem schönen weißen Blümchenstoff habe ich anschließend eine Hülle für den Bügel genäht und diese hinein geschoben. Anschließend musste ich nur noch das letzte Stückchen mit der Hand zunähen und fertig sind meine neuen Kleiderbügel. Die werden sich an meinem Weihnachtsmarktstand sehr dekorativ machen. Ich könnte z.B. noch kleinere Täschchen dran hängen. An der Stelle, an welcher der Haken in den Bügel gedreht ist habe ich noch jeweils zwei kleine Schleifen aus hellblauem und grünem Satinband angebracht.

Unser Adventskranz...


... ist auf jeden Fall sehr individuell und hat mehr als vier Kerzen. Ich habe ihn in der Farbe weiß dekoriert und anschließend weiße Baumkerzen auf den Kranz gesetzt. Vier dieser Kerzen tragen silberne Anhänger mit den Zahlen eins bis vier. Weißes Schleifenband habe ich einmal komplett um den Kranz gewickelt. Anschließend habe ich ganz viele Sterne aus Birkenholz aufgeklebt, sowie einige weiße Enzianblüten aus Gips. Die Baumkerzen stecken in silbernen Kerzenhaltern, die ich mit einer Klemme am Kranz angebracht habe. Es wird super toll aussehen, wenn alle Kerzen brennen und der Kranz in hellem Glanz erstrahlt. Er liegt nun in einer großen silbernen Schale. Diese steht auf unserem Wohnzimmertisch und ich freue mich schon am Sonntag die erste Kerze zu entzünden!

Mittwoch, 25. November 2009

Rot-grüne Weihnachtstäschchen


Diese beiden Täschchen sind echte Unikate. Ich habe sie aus wunderbaren Stoffen genäht und mit einer farblich passenden lindgrünen Zackenlitze verschönert. Der weihnachtsrote Außenstoff, auf dem eine englische Hostess abgebildet ist passt wunderbar zum grün weiß karierten Innenstoff. Für die Farbe des Reißverschlusses habe ich ebenfalls rot ausgewählt. Beide Täschchen sind ca. 18x14cm groß und eignen sich damit für unterschiedliche Dinge. Eines der süßen Verpackungen behalte ich ganz alleine für mich. Das andere Täschchen habe ich in einen schönen Adventskalender verpackt den ich hier momentan noch nicht zeigen kann. Die liebe Person wird sich aber sicherlich sehr darüber freuen.

Dienstag, 24. November 2009

Weitere Bücher


... sind nun fertig. eine ganze Reihe habe ich mit einem schwarzen Katzenstoff eingeschlagen. Davon gibt es Bücher unterschiedlicher Größe. Notizbücher, Kalender und Adressbücher sind so entstanden. die restlichen abgebildeten Bücher sind Einzelteile, aus diesen Stoffen habe ich jeweils nur ein einziges Buch gestaltet. Allesamt sind super schön und ich kann mich selbst gar nicht entscheiden, welches ich behalten soll. Vermutlich werde ich sie alle erstmal mit zum Weihnachtsmarkt nehmen und gucken, welche übrig bleiben. Ansonsten mache ich mir einfach ein paar neue.

Montag, 23. November 2009

Buch für Adressen und kleiner Geschichtensammler


Diese beiden Bücher habe ich in einer ähnlichen Weise, wie die beiden anderen angefertigt. Ich habe gemusterten Stoff vom Stoffmarkt verwendet. Den habe ich schon lange hier liegen und er eignet sich für so schöne Bücher einfach perfekt. Den Bezug für die beiden Bücher habe ich zusätzlich mit dunkelrotem Band und kleinen weißen Pünktchen verziert. So lassen sich Adressen wirklich besonders schön aufschreiben und vor allem: bei der Weihnachtspost wird man niemanden mehr vergessen. Damit man auch während der Weihnachtszeit nichts wichtiges vergisst, kann man sämtliche wichtige Notizen, Gedanken, Rezepte und Ideen in den kleinen Geschichtensammler schreiben. Ein wirklich edles kleines Buch mit linierten Seiten. Natürlich darf auch der Unikate-Stempel nicht fehlen.

Sonntag, 22. November 2009

Kalender und Adressbuch

Diese beiden Bücher (ein Adressbuch und ein Kalender für das Jahr 2010) habe ich mit lilafarbener Baumwolle und weißen Pünktchen eingeschlagen. Ich habe dafür Vliesofix verwendet. Es ist eigentlich nicht besonders schwierig, aber man muss relativ genau arbeiten, damit alles schön ordentlich wird. Zunächst habe ich die Bücher genau ausgemessen und anschließend den Stoff und das Vliesofix zugeschnitten. Den Rest habe ich mit meinem Bügeleisen erledigt. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

Samstag, 21. November 2009

Lecker: Chocolate-Cookies


Diese leckeren Cookies sind meine neuen Lieblingsplätzchen. Sie sind nicht nur unheimlich lecker, sondern auch ganz schnell und einfach gebacken. Damit ihr euch auch daran erfreuen könnt habe ich das von mir veränderte und optimierte Rezepte für euch abgetippt:

Für den Rührteig:
140g weiche Butter oder Margarine
150g Zucker (man kann einen Teil des weißen Zuckers auch durch braunen ersetzten)
1x Vanillezucker
2 Eier
100g Mehl
100g gemahlene Haselnüsse
1 TL Backpulver
150g Schokotropfen (ich habe bisher immer zartbittere Schokolade benutzt)
nach belieben: etwas Zimt, Anis und/ oder Kardamom

Zubereitung:
1. Butter schaumig rühren. Nach und nach den Zucker, Vanillezucker und die beiden Eier einrühren. So lange bis die Masse zu einem schaumigen Teig wird.
2. Anschließend werden Mehl und Backpulver hinzugefügt und ebenfalls untergerührt.
3. Zum Schluss kommen die gemahlenen Haselnüsse und die Schokoladentropfen hinzu.

4. Aus dem leckeren Teig werden haselnussgroße Häufchen auf ein Backblech gesetzt. Diese kommen in den vorgeheizten Backofen (Ober/Unterhitze etwa 180Grad).
Die Backzeit beträgt ca. 15Minuten.

Die Cookies gehen beim Backen stark auseinander, daher sollte man sie mit ausreichendem Abstand auf das Blech legen.

***So, lasst es euch schmecken!***
Liebe Grüße, Anna

Donnerstag, 19. November 2009

Kleine Aufbewahrungstäschchen

Den lilafarbenen Stoff habe ich schon lange hier liegen. Vor einiger Zeit habe ich mehrere Clutches in ähnlicher Form genäht. Diese waren allerdings eher alpenländisch. An dieser Stelle habe ich mich nun für diesen kräftigen Stoff mit weißen Pünktchen entschieden. Der Innenstoff dieser vier Täschchen ist fliederfarben und ebenfalls auch Baumwolle. Alle vier Clutches haben eine ungefähre Größe von 15x10cm in geschlossenem Zustand. Verschließen lassen sie sich durch ein Gummibandschlaufe, die um einen schön schimmernden Perlmuttknopf gezogen wird.
Die Tasche eignen sich super um in der eigenen Handtasche etwas Ordnung zu schaffen. Ich werde sie mit auf meinen Weihnachtsmarktstand nehmen. Mal sehen, ob sich vier Abnehmer finden werden.

Dienstag, 17. November 2009

Meine absolute Lieblingstasche

... zeige ich euch heute. Ich habe sie bereits vor einiger Zeit fertig genäht. Den geblümten Baumwollstoff habe ich auf einem schönen Stoffmarkt gekauft. Da er sehr fein ist, eignet er sich einfach super für eine solche feine Tasche. Den Schnitt habe ich wie fast immer selbstentworfen. Er entstpricht von der Größe her dem Schnittmuster meiner Clutch, hat darüber hinaus jedoch einen Trageriemen. Das schönste an dieser Abendtasche ist die aufgenähte Rose. Ich finde das Nähen dieser Rosen relativ schwierig, da man so knifflig arbeiten muss. Für dieses Täschchen hat sich die Mühre aber wirklich gelohnt. Das Innenfutter ist farblich passend zum Außenstoff lindgrün. Ein kleines Innenfach gibt es auch. Dieses habe ic aus dem geblümten Stoff genäht.
Die Tasche habe ich zum fotografieren an unseren Schlafzimmerschrank gehängt. Es ist ein alter Bauernschrank, der an der mittleren Tür einen Spiegel hat. Das neue genähte Täschchen finde ich so schön, dass ich es nicht her geben werde.